Startseite

Neue Fensteranlage

Hausmitteilung vom 25. Mai 2005

Verwaltungsbeirat der Wohnungseigentümergemeinschaft Käulchensweg 32 - 38, 51105 Köln

Sehr geehrte Eigentümer, auf der Eigentümerversammlung am 10. Mai 2005 wurde unter dem Tagesordnungspunkt 9 die Fenstersanierung beschlossen. Dazu erhielt der Beirat von Seiten der Eigentümer folgende Rückmeldung:

Wohnanlage Käulchensweg 32-38

Das Prozedere war vom Verwalter (IWO) zu schnell, zu unübersichtlich und nur mündlich dargestellt. (Es fehlte eine Tischvorlage.) Obwohl es hier um eine Summe von etwa 400 000,00 € geht, gab es keine schriftlichen Darstellungen zu den Einzelheiten. Der Verwalter war vom Beirat auf genauere Angaben und Angebote in Vorbereitung auf die Versammlung hingewiesen worden. Der Verwalter hat die Fragestellung anders gesehen und zunächst über eine cirka Summe abstimmen lassen. Über die Einzelheiten der Auftragsvergabe sollte nach seiner Ansicht erst nach der Versammlung entschieden werden. Es geht jetzt angesichts, der entstandenen Unzufriedenheit um Klärung der Situation.
Teilen Sie uns bitte durch Ihre Unterschrift und Angabe Ihrer Wohnungsnummer mit, welche Regelung Sie für angemessen halten und anstreben!

  1. Wählen Sie bitte einen der Vorschläge auf Blatt 2 aus.
  2. Rücklauf? Bitte geben Sie Ihr Blatt 2 als Rückmeldung in den Briefkasten vom Beirat.
  3. Infonationshinweis: Sie selber können sich im Internet über die Fenstermarken Hersteller: WERU erkundigen

    WERU   weru.de

Sehr geehrte Wohnungestümer
Name und Wohnungsnummer bitte gut lesbar eintragen
Bitte nur einen Vorschlag auswählen!

Vorschlag 1:
Mehr als 25 % der Wohnungseigentümer Verwalter und wünschen eine außerordentliche Eigentümerversammlung. (Es müssen dann zwecks Abstimmung mindestens ca. 55 % der Wohnungseigentümer zu einer neuen Versammlung kommen, damit die Beschlußfähigkeit gegeben ist. )
Ich/wir beantrage diese Maßnahme Nr. 1 Name:     Bitte; Unterschrift, Wohnungsnummer

Vorschlag 2:
Auf einer Informationsveranstaltung sollen verschiedene Fenstertypen u. dazu die Angebote (ev. Festpreise) vorgestellt werden. Die Ausschreibung soll möglichst durch einen Architekten/Dipl. Ing. erfolgen, geprüft und vorgestellt werden (siehe unten). Ich beantrage die Informationsveranstaltung
Ich/wir beantrage diese Maßnahme Nr. 2. Name:      Bitte; Unterschrift, Wohnungsnummer

Vorschlag 3:
Der Beirat soll beim Verwalter darauf hinwirken, dass mehrere Angebote eingeholt und eventuell eine Ausschreibung durch einen Architekten1DipL Ins. erfolgt. Die Finnenangebote sollen auf Qualität, Seriosität, und Preisleistungsverhältnis überprüft werden. Eine begründete Empfehlung zur Auftragserteilung wird den Eigentümern schriftlich mitgeteilt. Die Eigentümer stimmen der so abgesicherten Auftragsvergabe zu. Die Eigentümer ermächtigen damit den Verwaltungsbeirat, beim Verwalter für die von den Eigentümern empfohlene Auftragserteilung zu stimmen.
Ich/wir beantrage diese Maßnahme Nr. 3 Name:       Bitte; Unterschrift, Wohnungsnummer

Mit freundlichen Grüßen
    Rüschen

Für den Verwaltungsbeirat
Vorsitzende Köln, 25. 05. 2005
Bitte geben Sie dieses Blatt 2 als Rückmeldung in den Briefkasten Beirat.

Quelle: Gesehen, gehört, erzählt von … / Foto: © Albert Ackermann

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2019 || Zuletzt aktualisiert am 08.11.2019 || || Seitenanfang ||