Startseite

Salmstr. Poller Hauptstr.

Das alte Poll

Der Bereich des alten Ortes Poll

Bis ins 19. Jahrhundert lag der Dorfmittelpunkt im Bereich der Kreuzung Müllergasse/Poller Hauptstraße. In diesem Gebiet befand sich auch das Dorfkreuz und der Dorfbrunnen. Das Poller Dorfkreuz, erstmals im Jahre 1386 im Deutzer Weistum als steinernes Kreuz in Poll bezeichnet, wurde mehrfach beschädigt, restauriert und verlegt. Zur Erinnerung an die große Pestepidemie in Köln sowie auch in Poll, wurde auf den Mittelblock die Jahreszahl 1666 eingemeißelt und hier wurden auch die Einwohnerversammlungen, wie z. B. zur Entgegennahme amtlicher Vereinbarungen, abgehalten.

So musste am 29. September 1749 die gesamte Poller Bevölkerung dort erscheinen, um die Täter eines Überfalls auf vier fremde Juden zu ermitteln. . Aber man traf sich auch hier in Ermangelung einer Kirche zum Gebet, insbesondere in Notzeiten. In der Nähe befanden sich die 1793 erbaute und 1829 erweiterte erste Schule und in der Müllergasse gab es die wahrscheinlich älteste Gastwirtschaft Polls.

In alt Poll findet man noch heute einen Rest der dörflichen Struktur. An den Straßen Müllergasse, Weingartengasse. Poller Hauptstraße. Kirchplatz, Salmstraße, Kleinstraße, Schenkspfad. Schulstraße, und "Auf dem Sandberg" finden sich auf zumeist kleinteiligen Grundstücken mit kleinmaßstäbliche Bauten, zum Teil im Ensemble, die zusammen mit dem unregelmäßigen und meist engen Wegenetz noch heute einen Eindruck vom ehemaligen Dorf Poll am Rhein mit seinen Erweiterungen aus dem 19. Jahrhundert vermitteln.

Ortstypische Altbauten sollen nach Möglichkeit zu erhalten werden. Auf der Fläche der ehemaligen Notunterkünfte, zwischen der Salmstraße und dem verlängerten Poller Kirchweg, ist inzwischen eine vorzeigbare GAG Siedlung in einer hofartigen Anordnung entstanden. Der Bereich Kleinstraße/Jungbergerstraße/ Dixberg hat sich in den letzten Jahren zu einem vorbildlichen Wohngebiet entwickelt.

Das alte Dorf mit seinen kleinen Straßen und Gassen entwickelt sich langsam zu einer gesuchten Wohngegend.

Durch die Weiterentwicklung des Ortes und die neue Wohnbebauung hat sich das Einkaufszentrum in den 60er Jahren von der Salmstraße / Poller Hauptstraße auf die Siegburger Straße und den Marktplatz verlagert. Der Einkaufsbereich ist damit auch näher zu den Siedlungen, jenseits der Siegburger Straße, verlagert.

Quelle: Gesehen, gehört, erzählt von … / Foto: © Albert Ackermann

|| © k-poll.de & koeln-poll.info 2004 - 2019 || Zuletzt aktualisiert am 08.11.2019 || || Seitenanfang ||